„Politisches Niveau im freien Fall“

Nieder-Roden - Das politische Niveau der CDU im Ortsbeirat Nieder-Roden befindet sich „im freien Fall“. Mit scharfen Worten reagiert der FDP-Fraktionsvorsitzende Heino Reckließ auf eine Pressemitteilung der CDU.

Darin hatte CDU-Sprecher Steffen Hartmann erklärt, im Ortsbeirat herrsche ein „eigenartiges Demokratieverständnis“, weil die CDU durch einen Geschäftsordnungsantrag für das Rederecht der Bürger im Ortsbeirat habe sorgen müsse. Reckließ entgegnet in einer Presseerklärung, dass selbstverständlich erst ein Geschäftsordnungsantrag zum gewünschten Rederecht für die Bürger in einem politischen Organ der Stadt führe.

Weiter erinnert er daran, dass eingangs der Sitzung eben dieses Rederecht schon vom Ortsvorsteher Edgar Ott (SPD) in Aussicht gestellt worden sei. „Dass Herr Hartmann den Mitgliedern der Kooperation, weil der Bürgermeister Fragen nicht beantwortete, fehlende Bürgernähe und mangelndes Demokratieverständnis vorwirft, trifft bei den Liberalen auf Unverständnis. Vom Verhalten des Bürgermeisters auf das demokratische Verständnis der Kooperation oder gar der FDP Rückschlüsse zu ziehen und Verhaltensmuster zu konstruieren ist abenteuerlich und wohl der tiefschwarzen CDU-Brille des Herrn Hartmann geschuldet“, vermutet Reckließ. „Die CDU und Herr Hartmann“ könnten davon ausgehen, „dass sowohl der Bürgermeister, die Mitglieder der Kooperation und auch die Liberalen im Dialog mit den Bürgern stehen.“

(bp)

Politiker und ihre Affären

Politiker und ihre Affären

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare