200 Kinder am heißen Ofen

Polizeipferde bereichern den Backtag

+
Glasur drauf, dann kommen die Schokostreusel. Die Kinder hatten am Backtag an der Kirche ihre helle Freude – besonders auch am Probieren.

Dudenhofen - An die Bleche, fertig, los! 200 Kita-Kinder haben am Backtag des Fördervereins für kulturelle Projekte Dudenhofen wieder ihre helle Freude.

„Vorsicht! Heiß!“ Kaum sprechen Bäckermeister Sascha Schäfer und sein Einheizer Richard Subtil diese Warnung aus, kommen schon die ersten Bleche aus dem Backofen – und die Kinderaugen werden immer größer. 200 Quarkteig-Dinos, die Bäcker Schäfer und sein Team vorbereitet haben, dürfen die Kleinen mit Glasur bepinseln und Rosinen, Streuseln und Zuckerstückchen verzieren. Manche probieren dabei natürlich, wie’s schmeckt. Dann kommen die Teigrohlinge in den Backofen, der zu Anfang 280 Grad heiß ist und im Lauf der Zeit um 100 Grad herunterfährt. Die Kinder dürfen die Dinos später mit in die Kita nehmen – sofern die Nascherei dann schon abgekühlt ist.

Die handzahmen tierischen Stars beim Backtag waren die Wallache Carlson und Franz. Sie gehören zur Reiterstaffel der hessischen Polizei und sind in Frankfurt-Sachsenhausen stationiert.

Spaß an der Freude und am Trubel vorm Backes an der Kirche haben auch „Offizielle“ wie Förderkreis-Chef Hans-Jürgen Lange, Bürgermeister Jürgen Hoffmann, die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger und Ehrenbürger Paul Scherer. Sehr gut kommt bei Kleinen wie bei Großen das üppige Beiprogramm an, das diesmal spektakulär ist. Denn die Polizei ist gleich mehrfach vertreten. Zu Gast sind zwei Pferde aus der Reiterstaffel der hessischen Polizei: die Wallache Carlson und Franz mit ihren Reiterinnen. Gewöhnlich passen sie bei Eintracht-Spielen auf die Fangruppen auf. Beim Backtag sind sie neben Polizeihund Hugo die uneingeschränkten tierischen Stars.

Sie laufen Landwirt Jürgen Klein aus Weiskirchen locker den Rang ab. Er hat Getreidesorten mitgebracht, um zu zeigen, woraus Backwaren entstehen. Derweil sind die Mitmachaktionen der Asklepioskliniken Seligenstadt und Langen dicht umlagert. Bei Dr. Helga Rockstroh, Oberärztin der Abteilung für Frauenheilkunde, gibt es ein Wickel-Diplom. Ihre Seligenstädter Kollegen aus der Verwaltung, Jasmin Görlinger und Daniel Färber, legen Verbände an und erläutern Hygieneregeln im Krankenhaus. Spannend finden die Kinder aber auch den Rettungswagen der Johanniter. (bp)

Backtag 2017 für Kinder in Rodgau: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare