Projekttag auf schnellen Rollen

+
Auch ein erstes Training auf Rollen stand gestern beim Projekttag der Schule am Bürgerhaus auf dem Stundenplan.

Nieder-Roden (pul) - Beim Projekttag, den die Schule am Bürgerhaus zweimal jährlich ausrichtet, tobten sich die Grundschüler gestern so richtig aus. Aus den Angeboten Judo, Klettern, Balancieren, Tanzen, Turnen sowie Fuß- und Handball wählten die 203 Schüler ihren Favoriten-Sport aus.

Für die Schule ist dieser Tag ein weiterer Baustein im Bewegungsprogramm im Sinne der Kinder, hat die Einrichtung doch bereits das Bewegungszertifikat des hessischen Kultusministeriums in der Tasche. Laut Schulsportleiterin Claudia Dietsche ruht sich die Schule aber nicht auf diesen Lorbeeren aus. „Wir wollen den Kindern neue Bewegungsmöglichkeiten aufzeigen“, so Dietsche.

Fotostrecke des Projekttags der Schule am Bürgerhaus

Grundschüler toben sich am Projekttag so richtig aus

Neu war diesmal die Kooperation mit der Claus-von-Stauffenberg-Schule und den Jugendlichen des dortigen Leistungskurses Sport sowie Lehrerin Kerstin Koch. Für die ersten Gehversuche auf Inlinern holte die Schulleitung die Initiative skate@school ins Boot. Neben dem Spaß am modernen Rollschuhlaufen stand zunächst natürlich das Sicherheitstraining auf dem Stundenplan. Die Schule am Bürgerhaus kooperiert mit der TG sowie über die Handballspielgemeinschaft auch mit der SG Nieder-Roden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare