Belästigung

Radfahrer umkreist Mädchen auf einem Spielplatz und öffnet seinen Gürtel

Der Täter umkreiste die Mädchen auf dem Spielplatz in Rodgau zunächst, bevor er seinen Gürtel öffnete.
+
Der Täter umkreiste die Mädchen auf dem Spielplatz in Rodgau zunächst, bevor er seinen Gürtel öffnete.

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der auf einem Spielplatz gegenüber der Gartenstadtschule in Rodgau drei junge Mädchen verängstigt und einem von ihnen die Handtasche gestohlen hat.

  • Ein Radfahrer bedrängt drei junge Mädchen auf einem Spielplatz in Nieder-Roden in Rodgau
  • Als die Mädchen vor dem mutmaßlichen Täter flüchten, vergessen sie ihre Handtasche
  • Der unbekannte Mann klaut den Inhalt der Tasche

Nieder-Roden - Zunächst umkreiste der mutmaßliche Täter auf seinem grau-weißen Elektrofahrrad den Spielplatz an der Kastanienallee mehrfach, dann fuhr er in die Nähe der Mädchen und fing an, seinen Hosengürtel zu öffnen. Die Zwölf- bis 14-Jährigen fürchteten das Schlimmste und rannten voller Angst sofort davon. Dabei ließen sie in der Aufregung ihre Taschen zurück. Ein Mädchen rief die Polizei.

Die Kripo bittet nach dem Vorfall auf dem Spielplatz im Rodgau um Hinweise

Tatzeit war der vergangene Freitag, 22 Uhr. Die Handtasche wurde dann am Samstag von Klassenkollegen der Mädchen in einem Papierkorb am Puiseauxplatz gefunden – leer. Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, trug dunkle Kleidung und einen Kapuzenpulli. Ein Zeuge verlor ihn bei der Verfolgung in der Schulstraße aus den Augen. Eine Polizeifahndung verlief ergebnislos. Hinweise an die Kripo in Offenbach unter 069 8098 1234.

Im Juni gab es einen ähnlichen Fall in Rodgau

Anfang Juni hatte sich ein Radfahrer in Weiskirchen zwei 13-jährigen Mädchen, die ihm entgegenfuhren, unsittlich gezeigt. Tatort war nahe dem Wohngebiet an der Karl-Sattler-Straße. Ob die beiden Fälle zusammenhängen, ist derzeit offen. Die Ermittlungen dauern an. bp

Auch in Dreieich in der Nähe von Rodgau kam es zu einer sexuellen Belästigung. Hier sucht die Polizei ebenfalls nach dem Täter.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion