Rätsel um Verletzten am Bahnhof

Dudenhofen - (eh) Ein schwer verletzter Mann ist am Sonntagabend am Bahnhof Dudenhofen gefunden worden, wie die Polizei berichtet. Der 63-jährige Rodgauer lag mit Kopfverletzungen vor einem Treppenaufgang.

Wo und wie er sich diese Verletzungen zugezogen hat, ist den Beamten ein Rätsel. Eine Straftat sei nicht auszuschließen.

Zur Aufklärung des Falls hofft die Bundespolizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwas gesehen oder gehört?

Zeugen können sich unter 0693400-6953 bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt melden.

Während der Mann in die Notaufnahme einer Frankfurter Klinik gebracht wurde, suchten Beamte der Bundespolizei und der Polizeistation Heusenstamm das Bahnhofsgelände nach Spuren ab. Trotz intensiver Suche fanden sie jedoch keine Hinweise, die Rückschlüsse auf die Ursache der Verletzungen erlauben. Der 63-Jährige, der auf der Intensivstation liegt, kann zurzeit keine Aussage machen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de

Kommentare