Randale nach EM-Spiel von Deutschland 

Jügesheim (bp) - Nach dem Fußballspiel Deutschland-Portugal kam es zwischen Hintergasse und Ludwigstraße zu Ausschreitungen. Etwa 30 bis 40 gewaltbereite Krawallbrüder einer Offenbacher Fangruppe stifteten in einer Menge von insgesamt 200 Personen in der Rodgau-Passage und auf der Straße Unheil.

Sie brannten gegen 23 Uhr auf der Ludwigstraße Feuerwerk ab, sodass nach Darstellung der Polizei Autofahrer in den Nebelschwaden Orientierungsprobleme bekamen. Als einer der Randalierer eine Laterne beschädigen wollte, versuchte zunächst eine einzige Polizeistreife die Masse zu beruhigen und die Situation zu entschärfen.

Dabei wurden die Beamten mit Bier bespritzt und beschimpft, es flogen Bierflaschen, Glas zersplitterte. Auch erhielt einer der Polizisten einen Tritt gegen das Schienbein, ein anderer einen Schlag auf den Hinterkopf. Die Ordnungshüter riefen daraufhin Verstärkung. Fünf weitere Streifen und ein Polizeihund lösten die Masse schließlich bis Mitternacht auf. Die Angreifer flohen unerkannt Richtung Hintergasse. Es gab deshalb keine Platzverweise oder Festnahmen.

Gleichwohl wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet wegen Verdachts des Landfriedensbruchs, wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Arno Bachert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare