Täter flüchtet unerkannt

Mann mit Pistole bedroht und beraubt

+

Rodgau - Bereits am Mittwochabend kam es zu einem Raub auf offener Straße: Der Täter bedrohte sein Opfer mit einer Pistole und flüchtete anschließend unerkannt.

Auf die Geldbörse und das Handy eines 39-Jährigen aus Rodgau hatte es ein bislang unbekannter Räuber im Büchnerweg abgesehen. Am Mittwochabend gegen 23.25 Uhr wurde laut Angaben der Polizei der Rodgauer in der Nähe der Bahngleisen mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe des Geldbeutels und Handys aufgefordert. Nachdem er die Geldbörse samt Inhalt dem Räuber vor die Füße warf und angab, kein Handy dabei zu haben, flüchtete der Täter.

Das Opfer konnte nach dem Raub eine Beschreibung des Täters abgeben: Der Mann soll etwa 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er hatte eine unauffällige Figur - weder dick, noch besonders schmal. Zur Tatzeit trug er schwarze Kleidung und eine schwarze Sturmhaube. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter 069/8098-1234.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion