506 Teilnehmer überqueren die Ziellinie

Tag der Rekorde bei Winterlaufserie

+
Groß war das Gedränge am Start beim letzten Durchgang der TGM SV-Winterlaufserie.

Jügesheim Beim letzten Durchgang der 24. Winterlaufserie der TGM SV Jügesheim purzelten die Rekorde:

Tagessieger Julian Flügel (LG Regensburg) stellte in 30:09 Minuten einen neuen Streckenrekord auf, Seriensiegerin Kerstin Bertsch-Straub (SSC Hanau-Rodenbach) in 1:48:36 einen neuen Serienstreckenrekord (unsere Zeitung berichtete).

Und schließlich freute sich Veranstalter TGM SV über 506 Läufer, die die Ziellinie überquerten – so viele wie seit vielen Jahren nicht mehr. Dementsprechend groß war das Gedränge beim Start, viele Läufer rannten vom Acker aus los, weil auf der Straße kein Platz mehr war. Bei 150 Voranmeldungen hatte die TGM SV einen Schlussstrich gezogen, normal sind um die 80.

Schnellster Teilnehmer der Region Rodgau/Rödermark war beim vierten Durchgang erneut Harald Sattler (Rodgau Lauftreff), der in 39:37 Minuten den 88. Platz belegte. Auch in der Serienwertung stellte Sattler als 25. den schnellsten Teilnehmer der Region. Schnellste Rodgauerin der Serienwertung war die erst 21-Jährige Alyssa Oppermann von der LG Rodgau auf Platz 25. Im Februar-Lauf erreichte sie zeitlich mit Christina Bruse (VFS Rödermark) den 58. Platz, in der Gesamtwertung der U23 belegte Oppermann den dritten Rang.

Erste Plätze in der Serienwertung erreichten wieder die konkurrenzlosen Elsbeth Barth (Lauftreff Jügesheim, W70) und Wolfgang Pinnow (RLT, M80). Podestplätze sicherten sich weiterhin Marita Hermes (Rodgau Lauftreff, W55) und Otmar Klingler (Lauftreff TGM SV Jügesheim, M55), die beide jeweils den dritten Platz belegten.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare