Restaurant eröffnet

Bürgerhaus tischt wieder Essen auf

+
Marinko Milotic (Zweiter von links), seine Lebensgefährtin Biljana Becker (mit Blumen) und Sohn Vladan Milotic (rechts) freuen sich auf ihre neue Aufgabe. Zu den vielen Gratulanten zählten auch (von links) Bürgermeister Jürgen Hoffmann, Richard Glaab (in Vertretung seines Sohnes, des Firmenchefs Robert Glaab), Glaabsbräu-Außendienstmitarbeiter Thorsten Jochum, IGEMO-Vorsitzender Wolfgang Linke und Ortsvorsteher Gerald Klein.  Das Lokal ist zu erreichen unter 7798911.

Dudenhofen - Der Musikverein Dudenhofen schlug zur Eröffnung der neuen Bürgerhausgaststätte den richtigen Ton an. Die Bläser unter Leitung von Rainer Fenchel spielten den schmissigen Marsch „Ohne Rast“.

Und in der Tat hatten Gastronom Marinko Milotic und die seitens der Stadt eingebundenen Mitarbeiter bei der Sanierung des Lokals rastlos gearbeitet. „Das ging an die Substanz“, sagte der Gastwirt - ohne klagen zu wollen. Wie alle Beteiligten und die vielen Gäste war er froh, dass es jetzt richtig losgehen kann.

Die Gaststätte war ein Politikum. Vor fast 24 Monaten war sie geschlossen worden. Danach begann die Suche nach einem neuen Konzept. Es gab dazu sogar eine Bürgerversammlung. Zeitweise kam die Frage auf, ob es Aufgabe der Stadt sein könne, eine Gaststätte zu betreiben. Aber Vereine, Stadt und Gastwirt zogen an einem Strang - und alles wurde gut.

180 000 Euro Steuergeld flossen in die Sanierung. Auch Marinko Milotic, bisher Wirt der „Jahnstube“ der TG Weiskirchen, brachte sich finanziell und mit viel Eigenleistung ein. Er will den Betrieb, der bis zu 450 Personen Plätze bietet, zu einem beliebten Treffpunkt machen.

IGEMO-Vorsitzender Wolfgang Linke sagte namens der Vereine eine breite Unterstützung zu. „Wir sind begeistert und helfen, wo wir können!“ Linke dankte der Stadt. Ein Versprechen auf die Zukunft gab auch Bürgermeister Jürgen Hoffmann: „Wir stehen zu dieser Gaststätte.“ Milotic sei „ein toller Wirt“. Hoffmann dankte auch den Handwerkern vom Bauhof. Für die Glaabsbräu gratulierte Richard Glaab. 

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare