Riesige Auswahl

+
Gedränge herrschte beim vor sortierten Flohmarkt im Bürgerhaus Dudenhofen. Als Kind auf Papas Schultern hatte man den besten Überblick.

Dudenhofen - (pep) Schon vor dem offiziellen Beginn bildeten sich lange Schlangen im Bürgerhaus vor dem Flohmarkt des Zwillingsclubs „Nimm zwei“ am Sonntag. Mit einem sortierten Angebot von Kleidung in den Größen 50 bis 176 sowie Umstandsmode und Großteilen bot sich den Besuchern eine riesige Auswahl. 60 Helfer arbeiteten mit.

Mehr als 10 000 Artikel von 350 Anbietern wurden am Vortag abgegeben und auf Provisionsbasis verkauft.

Um Punkt 10 Uhr, nachdem sich Schwangere eine halbe Stunde vor dem großen Gedränge umsehen konnten, strömten die Massen in den großen Saal des Bürgerhauses. Binnen weniger Minuten war der komplette Saal voll und es standen noch weitere Interessenten am Eingang. In der Hoffnung auf Schnäppchen stürmten viele Käufer auf die Tische und Kleiderständer zu und packten in Windeseile alles ein, was brauchbar erschien.

Dabei kam es auch vor, dass Besucher ihre Tüten einfach blind vollstopften, sich in eine ruhige Ecke zurückzogen und dort in Ruhe sortierten. „Wir können nicht genügend Helfer bereit stellen, um dieses Phänomen komplett zu unterbinden“, zeigen sich die Helfer machtlos. Der nächste Flohmarkt des Zwillingsclubs ist im September.

Quelle: op-online.de

Kommentare