Größere Kanalrohre verhindern Engpässe

+

Rodgau - Kanalbauarbeiten bremsen Autofahrer aus: An der Babenhäuser Straße Ecke Südring wird es eng. Der Generalentwässerungsplan aus dem Jahr 2002 habe Engpässe bei Wasser und Abwasser aufgezeigt.

Jetzt wird nachgebessert, denn die Rohre sind zum Teil aus den früher 50er Jahren, wie Ingenieur Manfred Wasserek und Projektleiterin Edith Fixmann von der Stadtenwässerung der Stadtwerke Rodgau erläuterten. Hatten die alten Leitungen etwa 30 Zentimeter Durchmesser, haben sie jetzt zum Teil die doppelte Größe. 320 000 Euro kosten die 180 Meter Abwasserkanalrohre und die 200 Meter Trinkwasserleitungen.

Auf der Kreuzung trafen die Bauarbeiter auf ein bis dato unbekanntes Wasserrohr vom Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach, das nun erst verlegt werden muss.

siw

Quelle: op-online.de

Kommentare