336 Akteure, eine Show

Gymnaestrada zeigt Vielfalt des (Tanz-)Sports

+
Die „Delicious“ machten mit ihrer Musicalshow die sechziger Jahre lebendig. 

Hainhausen (pep) - Von der ersten bis zur letzten Nummer mitreißend war das gut dreistündige Programm der 32. Rodgau Gymnaestrada in der Sporthalle Hainhausen. Ausrichter war die Sportvereinigung Weiskirchen, die mit ihrer Dschungelshow gleich zur Eröffnung die Messlatte hoch hängte.

Auf den Tribünen applaudierten die Zuschauer, und auf oder über der Tanzfläche zeigten die 336 überwiegend jungen Akteure ihr Können in den unterschiedlichsten Tanz-, Turn- und Sportdisziplinen. Durchs Programm führte Chris Zilch, die stets eine charmante Überleitung fand und selbst von den Vorführungen begeistert war.

Hoch hinaus wollten die Tänzerinnen von „Step Touch“.

Ein Blickfang waren die Tänzerinnen und Tänzer der Formationen „Tinyloose“ und „Footloose“ von TGM SV, die ebenso anmutig wie sportlich über den Hallenboden fegten. Ganz anders, aber dennoch auch ganz besonders war die freie Tanzgestaltung der Behindertengruppe „Dream Team“ und „Fit Kids“ der Gastgeber unter der Leitung von Annemarie Jonas und Angelika Stark. Seine Vielseitigkeit bewies der Rodgauer Tanzsportclub (RTC) mit einem Auftritt der „Tanzmäuse“ und seiner Hip-Hop-Gruppe „One two Step“. Mit Polka und Modern-Dance ging der Jügesheimer Freundeskreis Turnen und Fastnacht mit seinen „Golden Flames“ farbenfroh und anspruchsvoll an den Start. Ebenso begeisterte das Gast-Solo von Marie-Sophie Himmelreich von der TSC-Schelmengarde.

Geräteturnen der Sportvereinigung

Akrobatisch wurde es dann beim Geräteturnen der Sportvereinigung, deren Gruppe „Highfly“ eine Trampolinshow präsentierte. Unter der Hallendecke zeigten die Springer einzigartige Kunststücke. Die TGS Jügesheim bereicherte das Programm mit dem Schüler-Gruppen-Wettstreit, der aus verschiedenen Elementen wie Tanz, Gesang und Leichtathletik besteht.

Mit Säbel und Augenklappe tauchten die „Dance Kids“ und die „Crazy Girls“ von der SV Weiskirchen beim „Fluch der Karibik“ am Horizont auf. Einem Albtraum widmeten die „Flashlights“ ihre Vorführung, und das magische Afrika erkundeten die „Sweet Chocolates“. In ihrem knallroten Gummiboot kamen die „Kolibris“ des SKV Hainhausen in die Halle geschippert und sorgten für Fastnachtsstimmung. Wieder ein echter Blickfang waren die Bauchtänzerinnen „Elmas“ unter der Leitung von Vasilika Kerkhoff.

Bilder von der 32. Rodgau-Gymnaestrada

Gymnaestrada zeigt Vielfalt des (Tanz-)Sports

„Achtung Geisterfahrer unterwegs, bleiben Sie alle auf Ihren Plätzen sitzen“, bat Chris Zilch, als die Einradfahrer des TSV Dudenhofen mit ihrer Kür „Ghost“ für schaurig-schöne Stimmung sorgten. Anspruchsvolle Tanzschritte von „Step Touch“, ein Sonnentanz der Kindertagesstätte 12 und ein Auftritt der „Wilden Dancekids“ der SG-Nieder-Roden durften im Programm auch nicht fehlen.

Auf dem Gebiet der Musicals sind „Delicious“ der Turngemeinde Hainhausen vielen seit Jahren ein Begriff. Diesmal versetzten sie sich mit „Grease“ bühnenreif zurück in die wilden sechziger Jahre. Und so blieben die Besucher nicht nur wegen der reich gefüllten Tombola bis zum Schluss.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare