Rodgau Monotones

Rodgau Monotones: Ein wirklich dufter Abend

+
„Das nenn’ ich Leben - ein Leben für Lärm!“ Beim Konzert auf dem Selgros-Parkplatz in Weiskirchen hatten die Rodgau Monotones keine Mühe, die Autobahngeräusche zu übertönen.

Weiskirchen - „Ich will Rock!“ Der bekannte Titel der Rodgau Monotones wurde zum stimmungsvoll gelebten Motto beim Konzert der Band auf dem Selgros-Gelände. Bei spätsommerlichen Temperaturen genossen die 1 500 Besucher hessische Rockmusik vom Feinsten.

Das Konzert war der Höhepunkt eines Fests zum 40-jährigen Bestehen des Großhandelsmarktes in Weiskirchen. Marktleiter Harald Quellmelz, seit zwei Jahren in Rodgau, fand lobende Worte für die Stadt, ihre Menschen, seine Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten. Bürgermeister Jürgen Hoffmann betonte, als Partner der Wirtschaftsförderung der Stadt sei auf Selgros stets Verlass. Dann solle es aber „volle Lotte“ losgehen.

Bereits nach wenigen Songs war dem Publikum auf dem Parkplatz in Stimmung. Nach einigen Scherzen über die nahe Autobahn legten die Vollblutmusiker los und übertönten jeden Ansatz von Krach mit ihrem eigenen „Lärm“ aus Bass, Schlagzeug, Saxophon und Gesang. Der Song „St. Tropez am Baggersee“ weckte Erinnerungen an den jüngsten Auftritt beim Strandbadfestival. Für den folgenden Titel hatte die Kult-Band eine ganz eigene Überleitung parat. Denn dann besangen sie etwas, das in so unmittelbarer Nähe zu den gut gefüllten Verkaufsregalen wohl nie passieren könne, nämlich: „Nutella is all“.

Rodgau Monotones in Offenbach (Archiv)

Fotos

„So etwas hat es hier noch nicht gegeben“, freute sich Gerhard Lederer vom Gewerbeverein GHD. Auch die Feuerwehr half mit: Sie sorgte dafür, dass jeder Besucher einen Parkplatz fand.

pep

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare