Seit Wochen gibt es Ärger

Müll-Schlacht im Leipziger Ring

+
Müll-Schlacht im Leipziger Ring. Seit Wochen gibt es Ärger.

Vor mehreren Gebäuden im Leipziger Ring türmen sich Müllberge. Eine einzige Abfuhr – so die städtische Pressestelle – sei angemeldet gewesen. Schon die habe bei Abholung das per Satzung erlaubte Maximum von fünf Kubikmeter überschritten.

Rodgau - Der eine Haufen muss Müllferkel dazu animiert haben, ihren Dreck einfach dazu zu werfen. Das geht seit Wochen so. Inzwischen sind es drei Berge mit Mischmüll. Die Stadt sieht die Hausverwaltung der Liegenschaft in der Pflicht, zu handeln. Man habe schon mehr abgefahren, als angemeldet war.

Rodgau: Müll in Gehweg-Loch gestopft

Abenteuerlich ist auch die Konstruktion, mit der dort auf Privatgrund ein Loch im Gehweg gestopft wurde – mit einem verschraubten und geklebten Holzgitter. Die Streben sind inzwischen gebrochen. Wer da hineintritt, bricht sich den Haxen und rammt sich Schrauben in den Fuß. Auch darüber sei die Hausverwaltung informiert, sagt die Pressestelle.

Das es auch anders geht, zeigt die jährliche Aktion „Sauberhaftes Rodgau“. 35 fleißige Helferinnen und Helfer haben den Auftakt in diesem Jahr zum Erfolg gemacht. 30 Säcke mit Abfall gefüllt kamen zusammen. Das ergibt rund 150 Kilogramm.

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare