Hintergründe zum tödlichen Unfall nahe Rastanlage

Auf A3 überrollter Fußgänger war stark betrunken

Rodgau - Der 29 Jahre alte Mann, der auf der Autobahn 3 bei Offenbach von drei Fahrzeugen überrollt und getötet wurde, ist stark betrunken gewesen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Offenbach heute mit.

Die Leiche des Mannes war zuvor obduziert worden. Der junge Mann war in der Nacht zum Samstag zu Fuß auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen und noch an der Unfallstelle gestorben. Zeugen hatten angegeben, den Fußgänger zuvor bei einer Tank- und Rastanlage nahe Rodgau-Weiskirchen gesehen zu haben. Warum der Mann auf die Autobahn gelaufen war, konnte die Staatsanwaltschaft auch am Montag zunächst nicht beantworten. (dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion