Rodgau

Security schreibt keine Knöllchen mehr

Parksünder werden ab sofort ausschließlich von Mitarbeitern der städtischen Ordnungspolizei aufgeschrieben. Ein privater Sicherheitsdienst, der viermal pro Monat abends an den Kontrollen mitwirkte, wird nicht weiter beschäftigt.

Rodgau – Damit zieht die Stadt Rodgau eine Konsequenz aus dem Frankfurter Knöllchen-Urteil vom Montag. Begonnene Bußgeldverfahren, die durch den Einsatz des Security-Mitarbeiters zustande kamen, gibt die Stadt nicht mehr ans Regierungspräsidium ab. Die Stadt will ihre Ordnungspolizei von acht auf zehn Stellen aufstocken. Das ist seit 2019 geplant. 

eh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare