Größtes Turnertreffen der Welt

Rodgau setzt Akzente beim Turnfest

+

Rodgau - Beim Internationalen Deutschen Turnfest in der Rhein-Neckar-Region ist Rodgau gut vertreten. Fast 180 Sportler aus sechs Rodgauer Vereinen reisen zur Wettkampfwoche. Allein die TGS Jügesheim hat 74 Personen angemeldet.

TGS-Trainerin Angelika Stark gestaltet die Choreografie der Stadiongala mit. Das Turnfest vom 18. bis 25. Mai in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen ist nach Angaben des Deutschen Turnerbundes (DTB) die größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung der Welt. Der DTB erwartet rund 80 000 Teilnehmer.

Die 650 Sportler aus dem Turngau Offenbach/Hanau sind in der Feudenheimschule Mannheim untergebracht. Vor vier Jahren hatten sie selbst auswärtige Sportfreunde versorgt, die in Schulen und Turnhallen nächtigten. Die Erinnerungen an das Turnfest 2009 in Frankfurt sind bei vielen Teilnehmern und Helfern noch lebendig. Etliche Rodgauer hatten damals auch am Showprogramm mitgewirkt.

Sieben „Bilder“ zum Mitmachen

Auch diesmal setzt Rodgau Akzente. Angelika Stark von der TGS Jügesheim arbeitet im 15-köpfigen Choreografen-Team mit, das die große Stadiongala gestaltet. Sieben „Bilder“ zum Mitmachen stellen die Vielseitigkeit des Turnens dar. Gemeinsam mit zwei Kolleginnen hat Angelika Stark das erste „Bild“ auf die Beine gestellt. Zum Thema Fitness und Rhythmus zeigen 200 bis 400 Mitwirkende eine Choreografie mit Weinkisten aus Holz. Die Turnfestgala geht am Pfingstsonntag und -montag jeweils um 20 Uhr in der SAP-Arena Mannheim über die Bühne. Eintrittskarten sind zu Preisen von 17,50 bis 32,90 Euro erhältlich.

Zum Deutschen Turnfest fahren auch Sportvereinigung Weiskirchen (32 angemeldete Teilnehmer), Freundeskreis 2011 (29), TGM SV Jügesheim (19), TSV Dudenhofen (17) und Radfahrerverein Germania (7). Die Leistungsturner der TG Nieder-Roden sind erstmals nicht bei dem Großereignis dabei: „Es hat terminlich einfach nicht gepasst“, bedauert Andrea Hammeran. „Aber das nächste Turnfest ist wieder unseres“, kündigt sie an.

Der TSV Dudenhofen reist nicht nur mit Turnerinnen und einem Leichtathleten in die Rhein-Neckar-Region. Im Rahmen des Turnfests findet auch die Deutsche Meisterschaft im Einradfahren statt. 33 Mitglieder der Einradabteilung nehmen daran teil. Der TSV hat auch einen kleinen Part im Rahmenprogramm, wie Schriftführerin Silvia Weiland berichtet: „Wir werden im Festzug mitlaufen.“ Weitere Informationen: www.turnfest.de.

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare