Rodgauer Bahn-Parkplätze überlastet

Rodgau ‐ In Rodgau-Jügesheim gibt es an der S-Bahn schon um 6.30 Uhr keinen Stellplatz mehr. Außerdem sind die Stellplätze für Fahrräder zu schlecht vor Dieben und Vandalismus geschützt. Das hat eine Umfrage unter Bahnkunden ergeben. Von Sarah Wiedenmann

Studenten für Bauingenieurswesen der Hochschule Darmstadt haben sich mit der Notwendigkeit weiterer Parkmöglichkeiten für Autos und Fahrräder an den Bahnhöfen in der Stadt Rodgau beschäftigt.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Offenbach-Post.

Dazu haben sie die Auslastung der Stellplätze beobachtet und Bahnreisende nach ihren Anreisemöglichkeiten zum Bahnhof befragt. Nur etwa die Hälfte der morgendlichen Bahnfahrer kommt aus Rodgau.

Viele Bewohner umliegender Städte - wie zum Beispiel Babenhausen, Seligenstadt oder  Mainhausen - erreichen einen Rodgauer Bahnhof mit ihrem Auto.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare