Sand und Sonne für Millionen

+
Mit dem Abitur in der Tasche lässt es sich viel lockerer den Sommer genießen: Der Badesee lockt jährlich zwischen 100000 und 370000 Badegäste aus der Region nach Nieder-Roden. Für Pflanzenpflege und sauberkeit des Areals ernten die städtischen Bediensteten viel Lob.

Nieder-Roden - (pul/eh) „Großer Bahnhof“ für den sechsmillionsten Badegast seit der Eröffnung des Strandbads Nieder-Roden: Ralf Freudenthal durchbrach mit Tochter Anna (2) die magische Grenze.

Ralf Freudenthal mit seiner Tochter Anna.

Der 35-jährige Dudenhöfer verdient seine Brötchen im Management eines Personaldienstleisters und genießt regelmäßig die „sehr saubere und gepflegte Anlage“, wie er sagt.
Seit der Eröffnung 1977 ist das Strandbad ein Besuchermagnet. Die Besucherzahlen kletterten innerhalb von drei Jahren von 71 425 auf einen sechsstelligen Wert. In den letzten 20 Jahren wurde die Zahl von 150 000 fast jährlich überschritten. Der Rekord waren 372 600 Badegäste im Jahr 2003.
Die erste Million war im Jahr 1984 voll, die zweite 1991. Seither wird alle vier, fünf Jahre ein neuer „Millionär“ begrüßt. Als Geschenk gibt‘s Blumenstrauß und eine Dauerkarte für die nächste Saison.

Quelle: op-online.de

Kommentare