Arbeiten an Brücke

Spielstraße nach Sanierung

Jügesheim - Schlagbohrer hämmern, ein Trennschleifer jault, ein Bagger wühlt sich in die Böschung: Die kleine Brücke an der Konrad-Kappler-Straße wird seit wenigen Tagen aufwändig saniert. Die Frischzellenkur dauert etwa acht Wochen.

In dieser Zeit können Autos den Übergang nicht benutzen. Nur für Fußgänger bleibt ein Korridor. Er ist sogar durch große Plastikplanen staubgeschützt. Die Rodau hat das Bauwerk leicht unterspühlt. Auch weist der Beton Risse auf. Bevor die Standsicherheit gefährdet ist, wird repariert.

Bauarbeiter bringen eine neue Betondecke auf. Bitumenschweißbahnen dichten das dann ab. Die Straße an dem Neubaugebiet soll nach Informationen der städtischen Pressestelle nach dem Ende der Bauarbeiten bis zum Bahnhof zum verkehrsberuhigten Bereich - also zur Spielstraße - werden.

(bp)

Brückenschlag in Frankfurt

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare