Polizei ermittelt

Unbekannte schlachten Schaf in der Rodau

Weiskirchen - Unbekannte haben eins der Zackelschafe des Weiskircher Hobbyschäfers Marco Fecher geschlachtet und das Fleisch mitgenommen. Die Überreste lagen gestern, als der Schafshalter um 11.30 Uhr die Tat entdeckte, in der Rodau.

Die Tiere weiden auf einer Wiese unweit der Selgros an der Rodau. Das Schaf muss im Bach geschlachtet worden sein, da sich auf der Wiese keinerlei Blut fand. Fecher hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Zeugen wenden sich an die Wache in Heusenstamm: Tel.: 06104/69080.

Ein weiteres Schaf ist zudem in der Nacht zum Freitag in Nordhessen brutal getötet worden. Wie die Polizei berichtete, hatten ein oder mehrere Täter dem Tier in seinem Gehege auf dem Gelände einer Rodelbahn im Landkreis Waldeck-Frankenberg den Kopf abgetrennt und diesen mitgenommen. Das Schaf verblutete. Die Polizei sucht nach dem Täter. Der Geschädigte hat eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. (bp/dpa)

Zu den Webern und Strickern auf den Shetlands

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion