Schlemmen im Zeichen der Fußball-WM

+
Bauausschuss-Chef Hardy Tauber (auf der Leiter) und seine Leute haben das Zelt so aufgebaut, dass möglichst viel Besucher der Kulinarischen Woche freien Blick auf die Leinwand haben, auf der drei WM-Spiele zu sehen sind.

Jügesheim ‐   In neuer - sprich: fußballfreundlicher - Umgebung empfängt die TGM SV Jügesheim heute ab 18 Uhr die Besucher ihrer 15. Kulinarischen Woche: Die Einrichtung des Zeltes wurde gedreht, die Getränketheke wanderte von der Nord- zu Westseite. Von Michael Löw

Damit haben auch die Fußballfans, die draußen in Rodgaus größtem Biergarten sitzen, freie Sicht auf die große Videoleinwand, auf der am Mittwoch ab 20.30 Uhr das Halbfinale Deutschland gegen Spanien läuft.

Passend zum Gegner können sich die Gäste an diesem Abend unter anderem mit Paella auf das Spiel einstimmen. Die Köche der Konditionstrainingsgruppe überlegen noch, ob sie das spanische Nationalgericht schon mal in „Reispfanne nach Art des Kleinen Finales“ umtaufen.

Fußball steht auch morgen und am Samstag auf dem Programm.

Küche und Ausschank öffnen täglich ab 18 Uhr. Für viele Gerichte standen Teilnehmerländer der Fußball-WM Pate. Ein ehrgeiziges Ziel haben sich die TGM SV-Leichtathleten gesetzt: Sie kochen nach Rezepten jener Länder, die um Platz drei spielen. Die Speisekarte wird also erst am späten Mittwochabend geplant.

Die 15. Kulinarische Woche hat wie ihre Vorgänger den Anspruch, ein Fest für die ganze Familie zu sein. Turnbus, Hüpfburg und Kochkurs bieten Abwechslung für die Kinder. Die Großen dürfen sich auf Kaffee- und Cocktailbar sowie am Freitag auf die „Spessart-Eichen“ freuen. Die treten zwar in Krachledernen auf, haben aber mehr als „Dicke-Backen-Musik“ drauf.

Quelle: op-online.de

Kommentare