Schwer verletzt bei Frontalcrash

+
Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer dieses Lieferwagens aus dem Kreis Groß-Gerau. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus eingedrückt.

Rodgau - (eh) Auf der Kreisquerverbindung sind um 10 Uhr ein Kleintransporter und ein Lastwagen aus unbekannter Ursache zusammengestoßen. Die Straße war wegen Bergungsarbeiten stundenlang voll gesperrt.

Auf der Kreisquerverbindung zwischen Dietzenbach und Rodgau war der Mercedes Sprinter aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Lastwagen einer Papierfirma zusammengestoßen. Der Mercedes-Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten vor Ort. Erst nach mehr als einer Stunde konnte die Feuerwehr beginnen, ihn aus dem Fahrzeug zu befreien. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, um den Patienten in eine Klinik zu bringen.

Bilder der Bergungsarbeiten

Bei Zusammenstoß mit Lastwagen schwer verletzt

Die Feuerwehren der Region waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Rodgau und Dietzenbach war auch die Berufsfeuerwehr Offenbach im Einsatz. Mit einem Kranwagen wurde der zerstörte Lieferwagen aufgerichtet.

Wegen der Bergungsarbeiten war die Kreisstraße 174 für mehrere Stunden gesperrt.

Erst am Abend zuvor hatten die Freiwillige Feuerwehr Weiskirchen und ehrenamtliche Kräfte der Johanniter-Unfallhilfe die Rettung eingeklemmter Unfallopfer aus Fahrzeugen geübt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare