Seligenstadt war immer der Favorit

+
Dr. Beate Manus

Rodgau / Seligenstadt (bp) ‐ Der nächste Mittwoch ist für Seligenstadt und Rodgau gleichermaßen ein wichtiger Tag. Denn dann feiert Dr. Beate Manus aus Nieder-Roden ihre Amtseinführung als Chefärztin der neuen Klinik für Geriatrie an der Asklepios Klinik Seligenstadt.

Der hessenweit beispielhafte Neubau dieser Abteilung mit 50 Akutbetten und einer Tagesklinik mit zwölf Plätzen entsteht derzeit im früheren Park der Klinik und wird am 4. Januar 2010 in Betrieb genommen. Die neuen Gebäude sind gleichsam das äußere Zeichen für den neuen Abschnitt in der Karriere der früheren Marienschülerin. Bei den Offenbacher Ursulinen machte Dr. Beate Manus ein halbes Jahr vorm eigentlichen Prüftermin das Abitur und stieg sofort ins Studium der Medizin an der Frankfurter Uni ein. „Ich wollte Kinderärztin werden“, erinnert sich die 46-Jährige. Doch schnell vermisste sie in der Praxis den sprachlichen Zugang zum Patienten. „Kleinkinder kann man zum Beispiel nicht fragen, wo es ihnen weh tut.“ Weil ihr dieser Dialog fehlte, wechselte sie zur inneren Medizin, um sich später auf Geriatrie, die Altersheilkunde, zu spezialisieren. Der Berufsweg führte die Mutter eines 1997 geborenen Sohnes nicht geradewegs nach Seligenstadt. Vielmehr kam sie auf Umwegen zu diesem Wunschziel.

Seit Generationen in Nieder-Roden verwurzelt

Nahe Tauberbischofsheim verdiente sich die Internistin erste medizinische Sporen in einer Landarztpraxis „mitten in einem echten Kaff“. Danach ging‘s unter anderem nach Bad Kissingen in eine Reha-Klinik - bis schließlich das Stellenangebot aus Seligenstadt kam. An der Geriatrie schätzt die Fachärztin den sehr persönlichen und zeitlich entspannten Umgang mit Patienten. „Wie diese Menschen ihr Leben gemeistert haben, fasziniert mich.“

Dr. Manus lebt zusammen mit Mann und Sohn in Nieder-Roden. Dort ist ihre Familie seit Generationen verwurzelt. Bruder Bernd, Vater Werner und Mutter Roswitha betreiben einen Heizölhandel.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare