Julia Hirschfeld verstärkt die städtische Seniorenberatung

Senioren haben neue Ansprechpartnerin

+
Erster Stadtrat Michael Schüßler hieß Seniorenberaterin Julia Hirschfeld herzlich willkommen.

Rodgau - Die neue Seniorenberaterin der Stadt Rodgau heißt Julia Hirschfeld. Sie folgt Kerstin Heres nach, die sich bis auf Weiteres um den eigenen Nachwuchs kümmern wird.

Julia Hirschfeld kommt aus Seligenstadt und hat an ihr Bachelorstudium in allgemeiner Pflege ein Masterstudium der Gesundheitswissenschaften gehängt. Zunächst absolvierte sie während ihres Studiums ein Praktikum am Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt und wurde später dort als wissenschaftliche Hilfskraft angestellt. Seit 1. November ist die 26-Jährige als Seniorenberaterin tätig. Das ist ihre erste Arbeitsstelle nach dem Studium.

Zunächst macht sich die junge Frau ein Bild von den Strukturen in Rodgau, vor allen Dingen natürlich im Bereich der Seniorenarbeit. Dazu gehören zum Beispiel der Besuch der Seniorenclubs und die Vorstellung in den örtlichen Pflegeeinrichtungen. „Im Hainhäuser Club war ich schon. Das war eine sehr schöne Erfahrung“, sagte die neue Seniorenberaterin gestern bei ihrer Vorstellung im Rathaus. Gespannt sei sie auch auf den Gesprächskreis für pflegende Angehörige, den die städtische Seniorenberatung gemeinsam mit Horst Thuro vom Phönix-Haus Gretel Egner anbietet.

Julia Hirschfeld möchte das Informations- und Beratungsangebot ausbauen. „Unterstützung geben und Ansprechpartnerin für Betroffene oder deren Angehörige sein, Menschen helfen, ihr individuelles Betreuungs- oder Hilfsangebot zu finden - das wird eine meiner Hauptaufgaben werden“, beschreibt sie ihre Tätigkeit. Einen Schwerpunkt setzt sie bei der Gesundheitsberatung. Für den 12. Mai 2014 plant sie eine „Aktionswoche Pflege“. Ihre Ausbildung und ihre Erfahrung werden ihr helfen. Denn Themen rund um Gesundheit, Leistungen und Strukturen im Gesundheitswesen sind freilich auch für Senioren von besonderem Interesse. Julia Hirschfeld ist im Rathaus unter s 693-1233 oder unter senioren@rodgau.de zu erreichen. Sie sitzt im Erdgeschoss in Zimmer Nummer 0.40.

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare