Sozialjahr jetzt auch bei Feuerwehr

+
Seit heute kann man das Freiwillige soziale Jahr auch bei der Feuerwehr in Rodgau absolvieren. Nicolai Merz ist der Erste, der diese Stelle ausfüllt.

Jügesheim ‐ Zehn Jahre Erfahrung bringt er schon mit und genaue Vorstellungen, wie das mit seiner Stelle weitergehen soll, hat Nicolai Merz auch. Heute, Mittwoch, tritt der Hainhäuser sein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bei der Rodgauer Feuerwehr an. Von Andreas Pulwey

Seit diesem Jahr bieten die Floriansjünger in Hessen ein FSJ an. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im Landkreis Darmstadt-Dieburg vor zwei Jahren stellte auch die Stadt Rodgau die finanziellen Mittel für eine solche Stelle bereit.

Nicolai Merz wird Atemschutzgeräte und hydraulisches Rettungsgerät warten sowie die Brandschutzerziehung in Kindergarten und Grundschule übernehmen.

Die erstmals geschaffene FSJ-Stelle soll Jugendliche für die Feuerwehr begeistern. „Wir möchten versuchen jungen Menschen einen Einblick in die Feuerwehr zu geben oder gar neue Mitglieder werben“, so Stadtbrandinspektor Andreas Winter. In einem Jahr will er Bilanz ziehen, ob sich das Projekt für beide Seiten gelohnt hat.

Quelle: op-online.de

Kommentare