50 Spritfässer geladen

Jügesheim - (eh) Sprit gehört in den Tank und nicht auf die Ladefläche. Das dachte sich eine Streifenbesatzung, die am frühen Freitagmorgen eine Dieselöl-Lache auf der Ferdinand-Porsche-Straße entdeckte. Bei näherem Hinsehen stellten die Beamten fest, dass der Kraftstoff von der Ladefläche eines weißen Lieferwagens auf die Straße tropfte.

Die hinzugerufene Feuerwehr sicherte mehr als 50 Fässer, in denen sich etwa 2 200 Liter Diesel befanden. Rund 100 Liter waren allerdings schon ausgelaufen.

Die neben den Behältern aufgefundenen Sauger, Pumpen, Schläuche und Trichter waren ein weiterer Grund für die Polizei, sich umgehend mit dem Eigentümer des Fiat Ducato zu befassen. Der 39-Jährige schweigt jedoch auf Fragen zur Herkunft des Treibstoffs.

So suchen die Ermittler nun einen Ort, an dem Autos oder Arbeitsmaschinen wegen rätselhaften Spritmangels nicht mehr anspringen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare