Vereinsgala, Theater und Bürgerbeteiligung betroffen

Stadt verschiebt viele öffentliche Veranstaltungen

Rodgau – Die jährliche Vereinsgala der Stadt Rodgau findet nicht am Samstag, 14. März, statt. Auch wer für Freitag Theaterkarten fürs Bürgerhaus Nieder-Roden hat, kann daheim bleiben. Beide Veranstaltungen werden verschoben. Ersatztermine stehen noch nicht fest.

Bis Ende März sind die öffentlichen Veranstaltungen der Stadt Rodgau abgesagt. Das hat Bürgermeister Jürgen Hoffmann gestern Nachmittag entschieden. Die Sitzungen der politischen Gremien finden jedoch statt.

Das Gefahrenabwehrzentrum des Kreises Offenbach hatte der Stadt empfohlen, Veranstaltungen zu vermeiden, die nicht zwingend notwendig sind – besonders, wenn ein altersgemischtes Publikum erwartet wird.

Die Absage betrifft zunächst diese Termine:

Donnerstag, 12. März: Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Nieder-Roden; Spieletreff im Familienzentrum.

Freitag, 13. März: Theater „Die Dinge meiner Eltern“ im Bürgerhaus Nieder-Roden; Bücherzwerge und Bücherei für Minis in Nieder-Roden; Mitternachtssport.

Samstag, 14. März: Vereinsgala im Bürgerhaus Dudenhofen.

Donnerstag, 19. März: „Letzte Hilfe – am Ende wissen, wie es geht“ im Familienzentrum; Spieletreff im Familienzentrum.

Montag, 23. März: Familienzentrum kennenlernen; Vortrag „Betreuung in der Kindertagespflege“ im Familienzentrum.

Mittwoch, 25. März: Bürgerbeteiligung „Stadtumbau, Platzfolge Ortskern“ im Bürgerhaus Dudenhofen.

Donnerstag, 26. März: Spieletreff im Familienzentrum.

Freitag, 27. März: Mitternachtssport.

Samstag, 28. März: Kindertheater „Kiki Kichererbse“ im Bürgerhaus Nieder-Roden.

Die Veranstaltungen fallen nicht aus, sondern werden verschoben, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Gekaufte Theaterkarten gelten für die Ersatztermine, die aber noch nicht feststehen.  eh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare