Stadtwerke reparieren Kanal im Leipziger Ring

Nieder-Roden - (lö) Die Stadtwerke lassen am Leipziger Ring und den angrenzenden Stichstraßen den Kanal sanieren. Behoben werden Schäden, die bei der turnusmäßigen Kamera-Inspektion aufgefallen sind.

Das von den Stadtwerken beauftragte Unternehmen arbeitet hauptsächlich in geschlossener Bauweise, verzichtet also wo immer möglich auf das Aufreißen von Straßen oder Gehwegen. Je nach Schadensbild werden dazu mit Kunstharz getränkte Inliner in die Kanäle eingezogen und mit heißem Dampf oder Warmwasser wasserdicht ausgehärtet.

Die Neuanbindung der Hausanschlüsse übernimmt ein nachfolgender Kanalroboter. Dieser kann dann auch selbst an Stellen, an denen ein Inliner nicht wirtschaftlich zum Einsatz gebracht werden kann, kleinere Schadstellen im Kanal von innen sanieren. Aufgrund der lang anhaltenden winterlichen Witterung wird mit der Sanierung erst jetzt begonnen, die Arbeiten dauern bis ins zweite Quartal.

Die Stadtwerke bitten die Anlieger um Verständnis für die mit der Baumaßnahme zwangsläufig einhergehenden Behinderungen. Im Vergleich zu einer Kanalreparatur in offener Bauweise seien diese hier jedoch auf ein Minimum reduziert. Der Baubetrieb hat zugesichert, die jeweils unmittelbar betroffenen Anwohner über den Baufortschritt und eventuell erforderliche Einschränkungen mittels Postwurf zu informieren.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare