Stahl ersetzt morsches Holz

Geländerbau bremst Verkehr auf der B 45

+

Weiskirchen - Noch bis zum Wochenende kommt es tagsüber zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundessstraße 45 bei Weiskirchen. Arbeiter aus Thüringen montieren ein neues Geländer am Wartungsgang der Lärmschutzwand. Deshalb ist eine Fahrspur nach Norden zeitweise gesperrt.

Das Geländer aus verzinktem Stahl ersetzt einen morschen Handlauf aus Holz. Beim Grünschnitt im Frühjahr hatte die Autobahnmeisterei festgestellt, dass die alte Absturzsicherung verrottet war. Nun lässt der Landesbetrieb „Hessen mobil“ 948,50 Meter Geländer ersetzen. Das kostet rund 170.000 Euro. Die Arbeiten in Fahrtrichtung Hanau auf knapp 550 Metern sollen bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein. Der Abschnitt in Fahrtrichtung Dieburg folgt demnächst. Die Arbeiter der Scheller GmbH aus Sömmerda wollen den Verkehr möglichst wenig behindern: „Wir dürfen die Fahrspur bis 18 Uhr sperren, aber wenn wir früher fertig sind, hören wir auch früher auf.“

Die Montage erfolgt in zwei Schritten: Zuerst werden die Teile zusammengesteckt und festgedübelt, nächste Woche wird das Geländer lotrecht ausgerichtet, verschraubt und an den Standfüßen mit Kunststoff vergossen.

Schwerer Unfall auf der B45

Schwerer Unfall auf der B45

(eh)

Quelle: op-online.de

Kommentare