Starke Sprünge und Engelsflügel

+
Spannende Sprünge waren am Wochenende bei den Springreiter-Prüfungen des Reit- und Fahrvereins Jügesheim auf dem Davidhof zu sehen.

Jügesheim (pep) - Turnierluft schnupperten 108 überwiegend junge Reiter in familiärer Atmosphäre bei der Breitensportveranstaltung des Jagd- und Reitvereins (JRV) Jügesheim am Samstag auf dem Davidhof.

Gerade den unerfahrenen Reitern ohne Leistungsklassen bot sich in den Disziplinen wie Dressur, Springreiten, Stilspringen, Team-Duell und der Freestyle-Kür die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit ihrem Pferd verbessern.

Pferdesport mal anders: Die Freestyle-Kür bot mit Kostümen, Musik und Dressurfiguren ein Vergnügen für Augen und Ohren.

Während es beim Springreiten und Stilspringen die Aufgabe der Teilnehmer war, auf Zeit möglichst elegant über die aufgebauten Hindernisse zu kommen, ohne eine Stange herunterzuwerfen, standen im Team-Duell verschiedene Geschicklichkeitsübungen auf dem Programm. Zuerst musste einer der beiden Reiter jedes Teams einen Parcours überwinden. Der Partner musste Bälle in einen Bottich werfen, über ein Cavaletti balancieren und einmal Slalom laufen, bevor beim gemeinsamen Zieleinlauf die Zeit gestoppt wurde.

In der Mittagspause zeigte die Voltigiergruppe des Vereins, was auf dem Rücken eines galoppierenden Pferdes alles möglich ist und wie das Training in dieser Disziplin abläuft. Auch wenn die Veranstalter auf Regen vorbereitet waren, blieb das Wetter bis zum Schluss trocken.

Eine weitere Besonderheit war das Kostümreiten, das als Freestyle-Kür ausgetragen wurde. Zu einem frei gewählten Motto schlüpften die Teilnehmer mit ihren Tieren in bunte Kostüme und bewegten sich passend zur Musik. Die Bewertung erfolgte nach Anspruch und der Harmonie von Musik und Reitbewegungen. Von klassisch-elegant bis hin zu gruselig reichten die Themen der Vorführungen.

Die Namen der Gewinner

Die Freestyle-Kür gewann Simone Döblitz vom JRV Jügesheim, gefolgt von Katia Löwenheim (IGPPS Hainburg) und Vivien Sonnek (Urberacher Pferdefreunde). Das Team-Duell gewannen Kristin Marzioch mit Läuferin Larissa Scheder vom JRV Jügesheim; den zweiten Platz belegten Jennifer Hof und Sabrina Polheim (JRV), den dritten Silvia Haas und Katharina Pawlak (RC im Eichen). Das Springen der Klasse A gewann Luzie Sticher (RSG Fasanenhof), der zweite und dritte Platz gingen an Nena Stahlhof. Das Stilspringen E gewann Romina Döbert (RFV Hainstadt), gefolgt von Luzie Sticher und Sara Jane Martiker (beide RSG Fasanenhof). Den Springreiterwettbewerb gewann Vivien Sonnek (Urberacher Pferdefreunde) vor Alicia Schleucher (RSG Fasanenhof) und Katharina Keller (JRV Jügesheim). Siegerin der Dressur A wurde Sara Jane Martiker (RSG Fasanenhof) vor Rebecca Hornberger (RSG in den Mainauen) und Jennifer Hof (JRV Jügesheim). In der Dressur E siegte Nele Walter (RSC Michelshof Michelstadt) vor Alina Kämmerer (RSG Fasanenhof) und Saskia Derricks (RSG in den Mainauen). Die Siegerinnen der Prüfung Reiter WB Junioren wurden Nele Walter (RSG Michaelshof Michelstadt) und Janina Leonhardt (RFV Rodgau-Hainhausen). Bei den Reitern WB Senioren gab es zwei Siegerinnen: Christina Köllnik (RFV Rodgau-Hainhausen) und Silvia Haas (RSC im Eichen), den dritten Platz belegte Christina Blüml.

Quelle: op-online.de

Kommentare