Knapp 10.000 EVO-Kunden betroffen

Stromausfall in Jügesheim

+

Jügesheim - Knapp 10.000 Jügesheimer waren gestern Abend von einem Stromausfall betroffen. Die ersten Lichter und Fernseher gingen um 19.30 Uhr aus, nach Mitternacht waren die letzten Störungen behoben.

20 Verteilerstationen der Energieversorgung Offenbach (EVO) haben am Montagabend nach und nach den Dienst quittiert. „Die Störung hat um 19.30 Uhr mit einem Kabelfehler klein angefangen und wurde immer größer“, erklärte EVO-Sprecher Harald Hofmann gegenüber unserer Zeitung. Was genau diese Kettenreaktion auslöste, konnte er zunächst noch nicht sagen. Bislang stehe lediglich fest, dass die Kabel getrennt wurden - also möglicherweise brachen.

Der Stromausfall traf die meisten Jügesheimer Privathaushalte sowie das Gewerbegebiet östlich der B 45. Die EVO-Kunden bekamen's allerdings ganz unterschiedlich zu spüren: Einige Häuser hatten stundenlang keinen Strom, in anderen war die Versorgung nur kurz unterbrochen. In der städtischen Sporthalle Lange Straße zum Beispiel ging die Notbeleuchtung um 20.35 Uhr - da waren die EVO-Monteure schon mit der Reparatur beschäftigt - für ein paar Minuten an, dann war der Schaden schon wieder behoben.

„Wir hatten alle Teams losgeschickt, die wir hatten“, erläuterte Hofmann. Die Elektriker schlossen die 20 Jügesheimer Verteiler Stück für Stück wieder ans Netz an. Die Wohngebiete hatten laut Hofmann spätestens um 23.15 Uhr alle wieder Strom. Die Kunden im Industriegebiet mussten teils bis nach Mitternacht warten. Heute Morgen hatte die EVO dann die Schäden lokalisiert. In der Kurt-Schumacher-Straße und in der Wasserfallstraße waren die Erdkabel, die die Verteiler versorgen, gebrochen. Wie lange die Reparatur dauert, konnte EVO-Sprecher Hofmann noch nicht sagen.

Blackout: Chaos nach Stromausfall (2012)

Blackout: Chaos nach Stromausfall

Bereits in den vergangenen Tagen hatte die EVO einige Probleme - allerdings in Offenbach. Am Samstagabend war nahezu das ganze Offenbacher Stadtgebiet ohne Straßenbeleuchtung, dies wiederholte sich am Sonntagabend.

Quelle: op-online.de

Kommentare