Rodgau

Stützpunkt in der Planung

Um den Bau eines Stützpunkts für die Nieder-Röder und Dudenhöfer Feuerwehr auf dem Festplatz zwischen Dudenhofen und Nieder-Roden zu ermöglichen, wird derzeit eine Änderung des Bebauungsplans vorbereitet.

Rodgau (bp) - Parallel wird mit den Eigentümern zweier Privatgrundstücke verhandelt, die man für das Projekt braucht.

Gleichzeitig ist ein Änderungsantrag zum Offenlageentwurf des Regionalen Flächennutzungsplans eingebracht worden. Das ist nötig, da das ausgewählte Bauland zurzeit als Grünzug gilt und eine Bebauung damit nicht zulässig wäre. Der Planungsausschuss des Planungsverbands hat aber den Antrag auf „Aufnahme einer Fläche für Gemeinbedarf im nordöstlichen Teil des Festplatzgeländes für einen zentralen Standort der Feuerwehren Nieder-Roden und Dudenhofen“ einstimmig angenommen. Bedeutet: Es scheint gut auszusehen für das Neubauprojekt. Heute wird der Antrag in der Verbandskammer des Regionalverbands beraten. Die Regionalversammlung berät darüber dann am 27. Februar.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare