Keine Angst vor großer Höhe

Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr

+
Der Autokran erlaubte einen Überblick über einen Teil des Fahrzeugparks der Feuerwehr.

Jügesheim/Hainhausen - Am Tag der offenen Tür der Feuerwehr Rodgau-Mitte machten nicht nur Kinder große Augen. Einen beeindruckenden Blick in die Ferne konnten die Besucher von einer kleinen Kabine aus werfen.

Doch Höhenangst durfte man dabei nicht haben, rund 70 Meter zog der Kran die staunenden Besucher in die Höhe. Ein weiterer Blickfang war der große Schwenkgrill, auf dem Steaks und Würstchen brutzelten.

Kinder konnten selbst einmal eine Löschspritze in die Hand nehmen. Großen Eindruck auf die kleinen Gäste machten die Einsatzfahrzeuge, darunter auch ein Löschfahrzeug der Werksfeuerwehr der Darmstädter Firma Merck. Einmal einen Helm aufsetzen und durch die Kabine krabbeln war genauso unterhaltsam wie das Kistenklettern. Vor dem hohen Turm der Feuerwache konnten sich die Kinder in luftige Höhe stapeln.

Der Tag der Feuerwehr am 1. Mai steht fest im Terminkalender vieler Rodgauer. Viele Jahre lang hatte die Freiwillige Feuerwehr Hainhausen das Fest ausgerichtet. Durch den Zusammenschluss mit Jügesheim ist daraus eine gemeinsame Veranstaltung der Feuerwehr Rodgau-Mitte entstanden.

Tag der offenen Tür bei Freiwilliger Feuerwehr

Tag der offenen Tür bei Freiwilliger Feuerwehr

pep

Quelle: op-online.de

Kommentare