Tänzerische Show der Extraklasse

+

Nieder-Roden - Ein flotter Auftakt, ruhige Zwischenpassagen, Tanzstile von A bis Z und ein spektakuläres Finale: Die Tanzformation „Reset“ der SG Nieder-Roden und etliche andere Gruppen brachten das Publikum im Bürgerhaus zum Mitfiebern und -klatschen im Rhythmus der Musik.

Den Beginn der Veranstaltung markierte ein flottes Intro, zu dessen Ende die Moderatorin des Abends, Beatrice Martinez, selbst Mitglied bei „Reset“, mit den Tänzerinnen abklatschte und kommende Gruppen ansagte. Sie begleitete das Publikum zusammen mit Dorothea Polihronakis dann fortlaufend durch den bunten Tanzabend. Beide hatten sich für ihre Moderation selbst auch einiges an Unterhaltung im Sinne von Comedy und Animation für das Publikum überlegt.

Die Gruppe „Reset“ wiederum glänzte den ganzen Abend hindurch mit verschiedenen Tanzstilen und Choreographien. Bereits der erste Tanz wirkte sehr kontrastreich zu dem flotten Intro, denn er wies asiatische Elemente auf und war durch Trommeln und etwas ruhigere Melodien begleitet. Im Wechsel mit Gastgruppen und Kindergruppen folgten in der ersten Hälfte dann noch eine etwas düstere Vorstellung und eine Rockperformance.

Besonders viel Beifall ernteten die „Habaneros“ der TG Nieder-Roden, die mit einem Showtanz glänzten, und die junge Kindergruppe „Die kleinen Strolche“, deren Durchschnittsalter nach Angaben der Veranstalter zwischen fünf und sechs Jahre liegt. Die „Habaneros“ hatten sich eine außergewöhnliche Choreografie ausgedacht, bei der drei Tänzerinnen vor der Bühne auf Stühlen standen - unmittelbar bei den Zuschauern in den ersten Reihen. Sie hielten sich gebückt, bis sie ein „Puppenspieler“ in extravagantem Kostüm und mit weißer Schminke wie Aufziehpuppen in Bewegung setzte. Nicht weniger spannend begann die zweite Hälfte der Tanzshow. „Die wilden Dance-Kids“ lieferten ihre Performance des neuen Jugendkulttanzes „Gangnam Style“. Die Tanzgruppe „Ladys Network“, die für gewöhnlich in die Kategorie Jazz und Modern Dance einzuordnen ist, wirkte diesmal elegant-klassisch.

Die gastgebende Tanzgruppe „Reset“ der SG Nieder-Roden glänzte in der zweiten Hälfte mit einem Hiphop-Tanz und schloss den Abend mit einem erotischen Burlesque-Finale, bei dem die Tänzerinnen in Negligés um ihre Stühle tanzten und manche männlichen Zuschauer ins Schwitzen brachten. Stilistische Abwechslung prägte den SGN-Tanzabend unter dem Motto „Show that dance“. Auch die Altersunterschiede zwischen den Gruppen und die raschen Kostümwechsel von einem Extrem ins andere trugen zu einem unterhaltsamen Abend bei. Gerade die Tänzerinnen von „Reset“ waren mehrmals in kurzen Abständen auf der Bühne. Die Lust am Zusehen hielt bis zur letzten Sekunde an. 

(sjs)

Quelle: op-online.de

Kommentare