Rekorde mit Axt und Motorsäge

Tausende Gäste besuchen Historische Holzversteigerung

+

Dudenhofen - Schlangen an der Kasse, Schlangen vor der Essensausgabe, proppenvolle Bänke vor den Bühne, Meschentrauben um die Stehtische: Tausende Gäste haben die Historische Holzversteigerung des Gesangvereins Germania wieder zum größten Waldfest in unserer Region gemacht.

Vier Grad plus und trocken: Nachdem Sturmtief Egon die Historische Holzversteigerung mitten im Dudenhöfer Wald fast weggeblasen hätte, spielte das Wetter bei der Traditionsveranstaltung letztlich doch mit. Alle Helfer und Beteiligten konnten aufatmen. Entsprechend gut gelaunt begrüßte Moderator Jürgen Resch die Besucher, bevor die Weiß-Blaue Jagdgesellschaft mit Hornmeister Egon Roth den musikalischen Auftakt blies. Auch der Vizepräsident des Landtags, Frank Lortz, hieß die Gäste willkommen und stellte heraus, was den Reiz der Versteigerung ausmacht: „Heimatliebe, Traditionspflege, Action und Naturschutz: hier kommt alles zusammen.“ Lortz überreichte Spenden namens der Sparkasse Langen-Seligenstadt, für Landrat Oliver Quilling und Bürgermeister Jürgen Hoffmann.

Applaus verdient hatte dann auch der Stabwechsel – pardon, Krönchenwechsel – bei den Edelholzköniginnen. Stephanie Weimer erhielt aus den Händen einer ihrer Vorgängerinnen, Doris Klein, den glitzernde Kopfschmuck. Dann hieß es aber auch schon „An die Säge, fertig, los!“ Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Ortsvereine, Wolfgang Linke, der frühere Ortsvorsteher Gerald Klein, Wolfgang Walter und Holzfäller-Profi Karlheinz Dengler traten zusammen mit gleich mehreren amtierenden oder ehemaligen Edelholzköniginnen zum Wettkampf mit der Zwei-Mann-Waldsäge an. Letztlich sägte das Team Dengler/Weimer am schnellsten, und Karlheinz Dengler durfte sich als neuer Edelholzkönig die spaßige Wikingermütze aufsetzen lassen. Danach war Schluss mit lustig. Die erfahrenen Timbersportler Ralf, Markus und Karlheinz Dengler sowie Star-Gast und Teamweltmeister Marco Trabert zeigten bei ihrer Holzfällershow, was Profis mit Axt und Säge alles anstellen können. In Nullkommanix zerhackten sie dicke Stämme, entasteten in Rekordzeit Baumstämme und sägten wuchtige Kiefern klein.

XL-Galerie: Historische Holzversteigerung in Dudenhofen

Weniger anstrengend ging’s bei der Holzversteigerung zu. Förster Günther Heid brachte die 48 Raummeter schnell an die Kunden. Sehenswert war die Oldtimer-Traktoren-Schau. Der Preis für das älteste Fahrzeug auf dem Platz (ein Allgaier A22 von 1950) ging an Peter Sommer von den Traktorenfreunden Seligenstadt. Das am besten restaurierte Stück (ein MAN 4 R 3) präsentierte Reinhard Geißler von den Traktorenfreunden Babenhausen. (bp)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare