Mitgliederzahl stabilisiert

+
Ronny Voland

Jügesheim (bp) - Ronny Voland führt die TGS seit Mai. Er löste als Vorsitzenden Dr. Jürgen Follmann ab, der seine Zukunft an der Spitze des Vereins davon abhängig gemacht hatte, dass die Fusion mit TGM SV gelingt.

Wir sprachen mit Voland über die Entwicklung der Turngesellen seit dem Scheitern des Zusammenschlusses.

Wie steht die TGS heute nach der geplatzten Fusion da?

Sehr gut. Nach einer Selbstfindungsphase im Sommer haben wir viele neue Angebote entwickelt, die sehr gut angenommen werden. Wir haben dadurch neue Mitglieder gewonnen. Vor allem die Aufteilung der Turnabteilung in die neuen Abteilungen zeigt gute Ergebnisse. Die neuen Abteilungen sind sehr aktiv. Sie entwickeln mit viel Energie neue Ideen.

Wie ist die Mitgliederentwicklung?

Da hatten wir durch den Austritt einiger Mitglieder eine Delle. Netto haben wir gut 200 Mitglieder verloren. Bis zur Abstimmung über die Fusion standen wir bei 2 150, derzeit sind wir bei 2 070, wobei einige zum 31. Dezember noch austreten werden. Die Tendenz zeigt aber wieder nach oben. Wir sind wieder im Bereich der normalen Fluktuation von zehn Prozent, wobei wir pro Jahr 200 Mitglieder verlieren und 210, 220 im Jahr dazu gewinnen.

Und die Stimmung?

Die hat sich wieder aufgehellt. Natürlich gab es Irritationen, als viele Leute, die in der TGS viel bewegt haben, ausgetreten sind. Das beruhigt sich im Moment wieder. Wir sehen, dass die Leute Spaß haben, ihren Sport bei uns zu treiben und die kulturellen Angebote des Vereins zu nutzen.

Wie klappt seit dem Scheitern der Fusion die Zusammenarbeit mit TGM SV?

Sehr gut. Wir haben die Öffnung der Vereine für die Mitglieder des jeweils anderen Vereins hinbekommen und noch andere Projekte in der Planung, über die ich noch nicht öffentlich reden kann. Denken Sie auch an die gemeinsame Football-Mannschaft „Rodgau Pioneers“ und das Stadion am Weichsee. Es wird inzwischen so betrieben und beplant, als werde es von einem einzigen Verein genutzt. Die Spiele der 1. Fußballmannschaft von TGM SV finden auf dem TGS-Platz statt. Und die Wanderer haben ein gemeinsames Sommerfest gefeiert. Die Zusammenarbeit wird auf unterschiedlichsten Ebenen weiter vorangetrieben.

Lesen Sie ebenfalls dazu: Kein Hallenbau im Ortskern

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare