Thüringen zu Gast

+
Auch Gurken gehören während der Kerb zum kulinarischen Angebot der Thüringer Woche.

Jügesheim (bp) - Die Jügesheimer Kerb wird um eine Attraktion reicher. Von Donnerstag, 1. bis einschließlich Sonntag, 4. September, werden die Aussteller der „Thüringer Woche“ zeigen, dass unser Nachbarbundesland wesentlich mehr zu bieten hat als nur die schmackhafte Rostbratwurst.

An 16 Ständen lädt der Thüringer Handwerker- und Gewerbeverein in der Rodgau-Passage und der Hintergasse zum Verweilen, Genießen und Mitmachen ein. Geöffnet ist von 10 bis 19 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Die Thüringer präsentieren als Bereicherung der Kerb Glaserzeugnisse, Korbwaren, Holzartikel, Spezialitäten, Porzellan und vieles mehr. Eigens aus Erfurt sind ein Kürschner und ein Korbmacher angereist, die ihr altes Handwerk vorführen und Reparaturen erledigen.

Besucher können einem Bürstenbinder bei seiner Arbeit nicht nur über die Schulter schauen, sondern Kinder dürfen auch mal selbst das Bürstenbinden ausprobieren. Es bietet sich überdies die Chance, stumpfe Messer, Scheren und mehr schärfen zu lassen. Ein Schmied und Scherenschleifer nimmt Aufträge gern entgegen.

Die Thüringer Bratwurst vom Holzkohlegrill und Hausschlachtwurst, traditionell aus Schweinefleisch, aus dem Lande Luthers und der Wartburg sind natürlich auch vertreten. Wer nach dem Genuss so viel herzhafter Speisen Durst hat, kann ein zünftiges Raubritter-Bier der Schlossbrauerei Schwarzbach, der ältesten Brauerei des Thüringer Waldes, genießen.

Selbstverständlich informieren die Marktbeschicker auch über touristische Ziele in Thüringen. Ebenfalls mit dabei ist das Thüringer Marionetten- und Musiktheater - bekannt aus Funk und Fernsehen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare