Junger Mann ertrinkt

Tödlicher Badeunfall in Nieder-Roden

+

Nieder-Roden - Erneut ist ein Mensch im Badesee Nieder-Roden ums Leben gekommen. Gestern ertrank ein junger Mann beim Schwimmen, Taucher konnten den 23-Jährigen nur nch leblos bergen.

Tödlich endete der Besuch eines 23-Jährigen aus Dietzenbach gestern am Nieder-Röder Strandseebad. Mit Freunden war der junge Mann gegen 17 Uhr ins Wasser gegangen, um zu einem nahen Ponton zu schwimmen. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge dürfte er dabei untergegangen und ertrunken sein.

Als die zunächst von den Freunden unternommene Suche erfolglos blieb, wurde die Polizei informiert. Taucher der Feuerwehr bargen den leblosen Körper des Mannes um 20.45 Uhr aus dem See. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Suche war von einen Polizeihubschrauber unterstützt worden. Freunde und Angehörige mussten psychologisch betreut werden.

Die gefährlichsten Strände der Welt

bilder

Bereits vor knapp zwei Wochen war ein Mann im Badesee Nieder-Roden ums Leben gekommen. Auch in anderen hessischen Schwimmbädern und Badessen sind in diesem Sommer bislang mehrere Menschen bei Badeunfällen gestorben. In Büdingen fanden andere Badegäste eine Frau leblos im Becken, in einem Badesee bei Biblis starb ein 37-jähriger Mann, und in einem Freibad in Bad Nauheim ertrank ein fünfjähriger Junge.

(sjm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion