Jede Hilfe kam zu spät

Tödlicher Unfall: Auto kracht gegen Autobahnbrücke

Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
1 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
2 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
3 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
4 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
5 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
6 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
7 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
8 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.
9 von 11
Bilder von der Unfallstelle in Rodgau-Weiskirchen.

Rodgau - Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung kommt es heute Morgen um 6.20 Uhr. Ein Mann prallt mit seinem Wagen auf einem asphaltierten Feldweg (Häuserweg) zwischen den S-Bahn-Gleisen und dem Einkaufsmarkt „Selgros“ in Weiskirchen mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Brücke. (siw)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion