Training für den Straßenverkehr

+
Beim Linksabbiegen ist volle Konzentration gefragt: Kinder der Klasse 4 d auf dem Geschicklichkeitsparcours.

Dudenhofen - (eh) Fahrradtraining war am Donnerstag für die Viertklässler der Freiherr-vom-Stein-Schule angesagt. Am ersten von fünf Übungstagen mit der Jugendverkehrsschule trainierten die Kinder ihre Geschicklichkeit.

Besonders anspruchsvoll sind die Bewegungsabläufe beim Linksabbiegen: Blick zurück über die Schulter, linken Arm ausstrecken und direkt vor dem Abbiegen ein kurzer Blick nach rechts. Da ist volle Konzentration gefragt.

Lesen Sie hierzu auch:

Alles dreht sich ums Rad

Bei der ersten Tour nicht überfordern

„Theorie fällt den Kindern meistens leichter“, sagt Polizist Otto Kolecani. Gemeinsam mit seinem Kollegen Roger Heberer macht er die Schüler fit für den Straßenverkehr. „Fahrradausflüge mit den Eltern reichen nicht aus“, wissen die beiden aus Erfahrung. Auf der Straße müssen die Radler das Gelernte in die Tat umsetzen und blitzschnell die richtigen Entscheidungen treffen.

Nächste Woche üben die Viertklässler zunächst mit Verkehrszeichen auf dem Schulhof, bevor es zu Ausfahrten in den Straßenverkehr geht. Dann fahren Eltern als Begleiter mit, um die beiden Polizisten zu unterstützen.

Beim Fahrrad-Check wurden am Donnerstag nur geringe Mängel festgestellt. Nur wer sein Rad rechtzeitig repariert, darf mit zur Ausfahrt auf die Straße. Außerdem gilt Helmpflicht für alle - sicher ist sicher.

Quelle: op-online.de

Kommentare