Verbrecher aus Rodgau und Heusenstamm

Aktenzeichen XY: Bankräuber und Gewalttäter gesucht

+

Offenbach/Heusenstamm - Mit einem öffentlichen Aufruf in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY . . . ungelöst“ fahndet die Polizei in Offenbach nach einem Serienbankräuber. Zudem wird ein noch unbekannter Gewaltverbrecher aus Heusenstamm gesucht.

Lesen Sie zu den Banküberfällen:

Wer erkennt diesen Bankräuber?

Keine Spur vom Räuber

Bankräuber flieht ohne Beute

Polizei sucht Bankräuber

Bankräuber mit Zettel überfällt Sparkasse

Der Mann hat im vergangenen Jahr dreimal in Rodgau eine Bank überfallen und war jedes Mal unerkannt entkommen. Bei seinen Überfällen sprach er kein Wort, sondern übergab den Bankangestellten jeweils einen Zettel mit seiner Geldforderung, wie eine Sprecherin der Sendung am Montag in München mitteilte.

Die Ermittler hoffen, dass möglicherweise ein Fernsehzuschauer die Schrift auf einem dieser Zettel wiedererkennt. Das ZDF überträgt den Fall an diesem Mittwoch, 31. Oktober, um 20.15 Uhr.

Gewaltverbrecher aus Heusenstamm

Auch der Fall einer 70 Jahre alten Frau, die am Freitag, 12. Oktober, gegen 13 Uhr mit schweren Kopfverletzungen in ihrer Wohnung in Heusenstamm gefunden worden ist, wird heute Abend in der ZDF-Sendung zur Sprache kommen. Die Seniorin liegt noch immer im künstlichen Koma. Da die Polizei von einem Gewaltverbrechen ausgeht, soll dabei nicht nur nach dem Unbekannten gefragt werden, der kurz vor dem Auffinden der Frau mit einem orangefarbenen Einsatz eines Werkzeugkastens in der Bleichstraße gesehen worden ist.

Die Polizei interessiere sich auch für die Lebensgewohnheiten der Frau und ungewöhnliche Beobachtungen, die Zeugen an jenem Freitag in Heusenstamm gemacht haben, sagte Polizeisprecher Josef Michael Rösch heute Mittag.

Fahndungsbilder der Bankräuber 

Fahndungsbilder der Rodgauer Bankräuber

dpa/Bechthold

Quelle: op-online.de

Kommentare