Opfer im Krankenhaus

Senioren-Ehepaar zu Hause gefesselt und ausgeraubt

Rodgau - Nach einem gewaltsamen Raubüberfall in einem Wohnhaus ermittelt die Polizei. Vier bisher unbekannte Männer fesseln ein Senioren-Ehepaar und durchsuchen die Räume nach Wertgegenständen. Die Täter flüchten schließlich.

Am frühen Samstagmorgen, etwa gegen 01.35 Uhr, drangen laut Polizei vier männliche Täter in ein Wohnhaus im Breitwiesenring ein und überwältigten die beiden 67-und 68-jährigen Hausbewohner. Nachdem das Ehepaar gefesselt wurde, durchsuchten die Gauner das Haus nach Wertgegenständen. Mit bisher unbekanntem Diebesgut verließen sie unerkannt das Haus und flüchteten. Zu den Tätern liegen bislang kaum Hinweise vor. Nach ersten Informationen soll es sich laut Polizei um vier ausländische Personen, höchstwahrscheinlich Osteuropäer, gehandelt haben. Einer der vier Kriminellen trug zudem eine grüne Jacke. Die beiden Hausbewohner wurden bei dem Überfall verletzt und mussten in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden.

Wer hat den Einbruch beobachtet und kann Hinweise zu möglichen Tätern geben? Wurde in der näheren Umgebung ein abgestellte Fahrzeuge bemerkt? Hat jemand Wert-/Gegenstände gefunden, die die Täter möglicherweise verloren oder weggeworfen haben? Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Umfeld Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069/8098-1234 entgegen. (dr)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion