Verkehrschaos auf A3

+
Ein Auffahrunfall von zwei Lastwagen hat heute zu einem Verkehrschaos auf der A3 bei Weiskirchen geführt.

Rodgau-Weiskirchen - Ein Auffahrunfall von zwei Lastwagen heute Nachmittag hat zu einem Verkehrschaos auf der A3 bei Weiskirchen geführt.

Ein schwerer Unfall hat heute zu einem Verkehrschaos auf der A3 geführt. Ursache war ein Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen gegen 13 Uhr bei einem Rückstau kurz vor der Raststätte Weiskirchen in Richtung Frankfurt. Dabei stürzte ein Container-Lastwagen um und blockierte die gesamten drei Fahrspuren.

Der Unfall auf der A3 in Bildern:

Schwerer Unfall legt A3 lahm

Der auffahrende Lastzug beschädigte die Mittelleitplanke so stark, dass auch die linke Fahrspur der A3 in Richtung Würzburg gesperrt werden musste. Der Lkw-Fahrer hatte ein Stauende übersehen, rammte von hinten einen anderen Lastwagen und musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden - auch der andere Lasterfahrer wurde schwer verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 100.000 Euro.

Tipps zur Umfahrung von Unfallstelle und Stau sind auf unserer Internetseite zu finden.

Inzwischen sind die Fahrbahnen in Richtung Würzburg wieder geräumt, der Verkehr läuft derzeit reibungslos. In Richtung Frankfurt hat sich ein Rückstau von aktuell sieben Kilometern Länge gebildet. Verkehrsteilnehmer, die direkt hinter der Unfallstelle stehen, werden  über den Standstreifen am Unfall vorbeigeführt. Der Verkehr Richtung Frankfurt wird am Autobahndreieck Seligenstadt über die A45 abgeleitet. Die Räumarbeiten werden voraussichtlich noch einige Stunden in Anspruch nehmen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare