Toter bei Auffahrunfall am Tannenmühlkreisel

+
Der Mann am Steuer des auffahrenden Laster starb noch an der Unfallstelle.

Rodgau (ale) - Der Fahrer eines Lkw ist ums Leben gekommen, als er mit seinem Fahrzeug auf einen voraus fahrenden Laster aufgefahren ist. Am Tannenmühlkreisel bei Rodgau hatte er übersehen, dass der Lkw vor ihm bremste, weil der Verkehr am Kreuz von A3 und B45 staute.

Die Bundesstraße ist in beide Richtungen gesperrt. „Und das bleibt auch bestimmt noch mindestens eine Stunde lang so“, sagt der Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen, Ingbert Zacharias. Der Grund: Die Autos stauen sich auf rund zwölf Kilometern Länge bis zum Hanauer Kreuz, Gutachter und Bergungsfahrzeuge haben die Unfallstelle erst spät erreicht. „Die Aufräumarbeiten sind immer noch im Gange“, sagt der Sprecher. Der Fahrer des vorderen Unfall-Lkw kam mit leichten Verletzungen davon, steht aber noch unter Schock.

Mehr Bilder von dem Unfall im Berufsverkehr:

Toter bei Auffahrunfall am Tannenmühlkreisel

Aktuelle Verkehrsmeldungen auf unserer Website.

Der Fahrer des auffahrenden Lasters ist bei dem Unfall um 6.35 Uhr mit recht hoher Geschwindigkeit in seinem Fahrzeug eingeklemmt worde. „Die Rettungsmannschaft konnte ihn nur noch tot aus seinem Fahrzeug befreien“, schildert Ingbert Zacharias. Die Umleitung über den Kreisel unterhalb der Bundesstraße brachte nur wenig Entlastung, da sie nicht nur den Verkehr über die B45, sondern auch den von der B448 aufnehmen musste.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare