Nach Unfall nachgetreten

Jügesheim/Dudenhofen (eh) - In unguter Erinnerung haben zwei Mädchen (elf und zwölf Jahre) einen Unfall auf dem Fahrradweg zwischen Dudenhofen und Jügesheim. Nach dem Zusammenstoß mit einem älteren Mann sei sie beschimpft und getreten worden, berichtete die Zwölfjährige der Polizei.

Dann habe der Erwachsene ihr Fahrrad zur Seite geworfen. Der Mann und das Mädchen waren am Samstag gegen 14 Uhr zusammengeprallt. Beide blieben unverletzt.

Zu dem Unfall war es gekommen, als die beiden Freundinnen einem älteren Paar auf Fahrrädern begegneten. Nach Angaben der Kinder scherte der Mann plötzlich aus und stieß mit der Zwölfjährigen zusammen. Die Polizei sucht Zeugen.

So beschreiben die beiden Mädchen den Mann: etwa 70 Jahre, dickere Figur, graue Haare, beigefarbene Schirmmütze, Kurzarmhemd und beigefarbene Weste, Sonnenbrille, dunkelbraune Lederschuhe. Seine weibliche Begleiterin soll zwischen 60 und 70 Jahre alt sein, eine normale Figur haben und graue, kurzgelockte Haare sowie pinkfarbenen Lippenstift tragen. Sie trug eine weiße Dreivierteljeans, geschlossene Sommerschuhe ohne Schnürsenkel und ebenfalls eine Sonnenbrille.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare