Geisterfahrer baut Unfall

Mann wendet auf B45, weil er Ausfahrt verpasst

+

Rodgau - Weil er die Ausfahrt verpasst, wendet ein Autofahrer auf der B45. Der Geisterfahrer kollidiert anschließend mit einem entgegen kommenden Lkw.

Was hat sich ein 28-jähriger Autofahrer dabei nur gedacht? Aus Faulheit oder Dummheit oder vermutlich einer Kombination aus beidem hat der junge Mann in der vergangenen Nacht einen Unfall gebaut. Der 28-Jährige war nach Angaben der Polizei gegen 23.10 Uhr auf der B45 in Richtung Hanau unterwegs. Weil er die Ausfahrt nach Dudenhofen verpasste, wendete er mitten auf der Bundesstraße und fuhr gegen die Fahrtrichtung zurück.

Ein entgegen kommender Lkw konnte dem Geisterfahrer nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem Fahrzeug des jungen Mannes zusammen. Ein weiterer Lastwagen konnte dem Unfall noch ausweichen, streifte den Lkw dabei aber. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch der Unfallverursacher wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 11.000 Euro.

Geisterfahrer baut Unfall auf B45

Geisterfahrer baut Unfall auf B45

Laut Polizei stand der 28-jährige Pkw-Fahrer weder unter Drogen- noch unter Alkoholeinfluss. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kassierte die Polizei den Führerschein des verantwortungslosen Autofahrers. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. „So etwas ist keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern eine Straftat“, so ein Polizeisprecher. „Der junge Mann kann froh sein, dass bei dem Unfall nicht mehr passiert ist.“

(nb)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion