Unfallopfer setzt Belohnung aus

Rodgau (nb) - Ein 62-jähriger Mann, der im Januar bei einem Unfall schwer verletzt wurde, hat eine Belohnung ausgesetzt. 1000 Euro möchte der Mann für Hinweise zahlen, die die zur Ermittlung des flüchtigen Unfallfahrers führen.

Der Rodgauer war am 30. Januar von einem Fahrzeug angefahren und schwer verletzt worden, bis heute leidet er unter den Folgen des Unfalls. Der Verursacher war weiter gefahren, ohne sich um den verletzten und bewusstlosen Mann zu kümmern. Allerdings hatte er bei dem Unfall die Gehäuse von zwei rechten Außenspiegeln verloren. 

Da sich bislang keine Zeugen meldeten, bittet die Polizei erneut um Hinweise und fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise geben? Wo ist ein Kleintransporter, Kleinlaster oder Lastwagen aufgefallen, dessen beide rechte Außenspiegel beschädigt sind? Das Unfallopfer hat eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des flüchtigen Unfallfahrers führen. Hinweise auf den Verursacher und das Unfallfahrzeug nimmt die  Polizei unter der Nummer 06183/911550 entgegen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Christoph Ehleben/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare