A3 sechs Stunden gesperrt

+
Nach einem Lastwagen-Unfall bei Rodgau war die Autobahn 3 in Richtung Frankfurt am Samstagmorgen sechs Stunden gesperrt.

Rodgau - Nach einem Lastwagen-Unfall bei Rodgau war die Autobahn 3 in Richtung Frankfurt am Samstagmorgen sechs Stunden gesperrt.

Zwischen den Anschlussstellen Hanau und Obertshausen war ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Lastwagen geprallt, der mit einer Panne auf dem Seitenstreifen stand. Der Fahrer des Sattelzugs wurde schwer verletzt, teilte die Polizei mit.

Schaden von rund 160.000 Euro

Der Fahrer des Lastwagens kam mit dem Schrecken davon. Durch den Aufprall war der Sattelzug zurück geschleudert worden und blockierte alle drei Spuren. Das Führerhaus wurde abgerissen. Auch der zweite Lastwagen schob sich zum Teil auf die Fahrbahn. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 160.000 Euro.

Warum der Sattelzug von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar. Glätte könne keine Rolle gespielt haben, weil die Straßen geräumt und gestreut waren, sagte ein Polizeisprecher. Der Lastwagen auf dem Pannenstreifen hatte seine Warnblinkanlage eingeschaltet.

Quelle: op-online.de

Kommentare