Urnengrab einfach abgeräumt

+
Stadt Langen lässt Rodgauerin böse hängen.

Rodgau/Langen ‐ Mitarbeiter der Stadt Langen haben auf dem dortigen Friedhof das Urnengrab einer Rodgauer Bürgerin versehentlich abgeräumt. Statt für den Schaden von etwa 2.800 Euro voll aufzukommen, mauert die Stadt Langen. Von Bernhard Pelka

Seit April 2009 ärgern sich die Betroffene und ihr Rechtsanwalt Roland Walden aus Jügesheim mit dem Langener Bürgermeister Frieder Gebhardt und der Kommunalaufsicht des Kreises Offenbach herum. Notar Walden hat jetzt das Hessische Innenministerium eingeschaltet, um ein „bürgernahes Verwaltungshandeln in akzeptablen Zeitabständen“ zu gewährleisten.

Aber von vorn: Uta W. aus Nieder-Roden kaufte 1980 auf dem Langener Friedhof für ihre Eltern ein Urnengrab mit 40 Jahren Laufzeit. Die Eltern wurden dort inzwischen beigesetzt. Ende September 2008 stellte die Dame entsetzt fest, dass die Grabstätte abgeräumt worden war.

Quelle: op-online.de

Kommentare